Eine Wanderung zu Boberger Düne und mehr.

Datum: 5. Juni 2021

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Ort: Parkplatz Boberger Furt 44

Event

Eine Wanderung zu Boberger Düne und mehr.

Es hat nicht – wie befürchtet – in Strömen regnet. Das Gegenteil war der Fall. Wir hatten schönstes Strandwetter und damit stimmige Rahmenbedingungen für den Spaziergang zu den Dünen und hinauf auf sie sowie für den kleinen Picnic am Baggersee. Es war die Gelegenheit sich wieder einmal zu sehen und sich „in alter Normalität“ zu sprechen. Diejenigen , welche sich auf den Weg zu dieser Perle an Erholungsgebiet gemacht hatten, brauchten keine Minute bereuen. Und die Gespräch taten einfach gut.   

Anfahrt zu den Boberger Dünen:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der U-Bahnlinie U2 oder U4 bis Haltestelle Mümmelmannsberg, anschließend mit der Buslinie 609 oder M12 bis Haltestelle Schulredder oder Boberg. Von dort über „Schulredder“ und „Boberger Furt“ zum Ausgangspunkt am Parkplatz. Alternativ mit der S-Bahn S21 bis Mittlerer Landweg und dann mit der Buslinie 221 bis Billwerder Billdeich oder Bojendamm oder man geht die Strecke von der S-Bahn-Station in die Boberger Dünen zu Fuß (ca. 30min).

Anfahrt mit dem PKW:
Von der „Bergedorfer Straße“ in „Am Langberg“ abbiegen und dann über „Schulredder“ zum Parkplatz an der Straße „Boberger Furt“.

Wandertipp
(7 km/ca. 1:30 std.)
Vom Parkplatz an der Straße „Boberger Furt 44“ läuft man zum Naturschutz-Informationshaus. Dort biegt man rechts ab und geht dann bald wieder nach rechts auf den Trampelpfad zur Düne. Der Weg führt am südlichen Dünenrand entlang und bietet nach Süden hin einen weiten Blick auf die landwirtschaftlich genutzte Marsch. Bei der Umrundung des Badesees kommt man zum Segelflugplatz und wenig später an die Badestelle, die im Sommer so voll ist wie der Ostseestrand. An heißen Tagen ist der Sprung ins kalte Wasser eine prima Abkühlung. Auf dem Rückweg gelangt man an den Nordrand der Düne (6) und sieht dort die Vegetation mit dem wandernden Sand kämpfen.