Rückblick

Rückblick auf vergangene Termine

Gesprächskreis April 2018

Datum: 3. April 2018

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00

Ort: „the one”, Oberstraße 14b, Hamburg

„Der autoritäre Staat auf dem Vormarsch“: Vortrag und Diskussion mit dem Hamburger Rechtsanwalt Martin Gottschewsky, Mitinitiator der Initiative „Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung“.

Anlässlich der Neuordnung des bayrischen Polizeirechts diskutierten wir über Probleme der zunehmenden staatlichen Überwachung. Dabei ging es u.a. um technische Möglichkeiten wie das Tracking in Echtzeit durch öffentliche Videoaufnahmen, um Fragen der Verhältnismäßigkeit, die Zweckmäßigkeit einzelner Mittel, den Umgang mit Datenmassen und Löschungsmöglichkeiten. Hohe Einstimmigkeit bestand zu der These, dass mehr Überwachung nicht zu mehr Sicherheit führt.

Wer die Anwaltsinitiative unterstützen möchte, kann hier die „Hamburger Erklärung zur Totalüberwachung“  unterzeichnen. Diese enthält neun Forderungen an die Bundesregierung.

Der Verein ist auch offen für nicht-juristische Berufe!

 

Ostermarsch Hamburg

Datum: 2. April 2018

Uhrzeit: 12:00

Ort: St.-Georgs-Kirchhof

Lust auf Ostermarsch, interessante Gespräche und neue Begegnungen? Am Ostermontag, 2. April 2018, schwingen wir das NachDenkSeiten-Transparent für Frieden und eine Politik der Annäherung. Treffpunkt ist 11:30 Uhr im St.-Georgs-Kirchhof, am Eingangsportal der Dreieinigkeitskirche.

Du kennst uns noch gar nicht? Nutz die Gelegenheit, uns kennenzulernen!

Wir schließen uns der allgemeinen Marschroute an. Abschlusskundgebung und Friedensfest sind um 13:30 Uhr auf dem Carl-von-Ossietzky-Platz.

Gesprächskreis März 2018

Datum: 6. März 2018

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00

Ort: „the one”, Oberstraße 14b, Hamburg

Thema „Lohnpolitik in einer Währungsunion“: Dr. Michael Paetz, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich VWL der Universität Hamburg sowie Autor bei Makroskop, hielt einen überaus spannenden Vortrag. Diskutiert wurde im Anschluss emsig über deutsche Rekordüberschüsse, Protektionismus, Instrumente der Lohnpolitik und Begriffe wie Wettbewerbsfähigkeit und Lohnstückkosten.

 

Gesprächskreis Februar 2018

Datum: 13. Februar 2018

Uhrzeit: 19:30 bis 22:00

Ort: „the one”, Oberstraße 14b, Hamburg

Was ist Vollgeld? Gesprächskreis-Mitglied Robert stellte uns die faszinierende Idee vor, danach diskutierten wir über Pro und Contra, Kritik und Missverständnisse. Der Verein Monetative  fordert eine Reform des Geldsystems.  Der Begriff Monetative steht für die Idee einer „vierten Gewalt“ neben Legislative, Exekutive und Judikative.
https://www.monetative.de/

Veranstaltungstipp: NDR-Autor Patrick Baab liest am 27.2. aus seinem Buch „Im Spinnennetz der Geheimdienste: Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordet?“.
Lesung am Dienstag, 27.2., 20.00 Uhr
Ort: Hamburg, Speicherstadt-Kaffeerösterei, Kehrwieder 5
Karten kann man hier reservieren:
http://www.schwarzenaechte.de/ 

 

„Von Krieg zu Frieden“: Vortrag Eugen Drewermann im Rudolf Steiner Haus

Datum: 6. Februar 2018

Uhrzeit: 19:30 bis 22.30

Ort: Rudolf Steiner Haus, Mittelweg 12, 20148 Hamburg

Dieser Vortrag wird organisiert von unserem Partner-Gesprächskreis der NachDenkSeiten in Hamburg-Ost

Anmeldung: 

Kostenbeteiligung: 20,00 € (Studis, Hartz IV etc.: 10,00 €)
Überschuss wird gespendet in Absprache mit dem Referenten
Restkarten: Abendkasse

Vortrag: Von Krieg zu Frieden

Dr. Eugen Drewermann ist Theologe, Psychoanalytiker, Schriftsteller – und eines der bekanntesten Gesichter der Friedensbewegung. Als „radikaler Verfechter von Menschlichkeit, Liebe und Frieden“ legte sich der ehemalige römisch-katholische Priester frühzeitig mit seinen Kirchenoberen an. Die Suspension vom Priesteramt ließ nicht lange auf sich warten. 2005 trat Drewermann aus der Kirche aus.

In seinem Vortrag wird er versuchen, Wege aufzuzeigen, wie wir uns gemeinsam aus der schier auswegslos erscheinenden Situation ewiger Gewalt hin zu Frieden bewegen können. Im Patmos-Verlag erschien sein gleichnamiges Buch „Von Krieg zu Frieden“.