Moin!

Schön, dass du bei „NachDenken in Hamburg” reinschaust

NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser gibt es zu Hunderttausenden in Deutschland. Und es werden monatlich mehr, wie die Klickzahlen belegen.

Auch in Hamburg leben viele im selben Stadtteil,  just um die Ecke oder gar im selben Haus. Einige treffen sich regelmäßig  im Gesprächskreis für Hamburg.

Du hast Interesse? Erfahre mehr über uns! Oder besuche unser nächstes Treffen – wir freuen uns über neue Gesichter!

Ein Motto für das noch junge Jahr ist #Friedensjournalismus. So lautete das Thema einer Medientagung Ende Januar in Kassel. Auch Albrecht Müller und Jens Berger waren da. Und Mitglieder aus unserem Kreis.

Unser vorläufigen Top-Ten-Themen für 2018 sind:

  1. Der autoritäre Staat auf dem Vormarsch
  2. Mediensituation/-kritik
  3. Regulierung der Finanzmärkte
  4. Perspektiven linker Parteipolitik in Deutschland
  5. Deutsch-russisches Verhältnis/Auswirkungen auf Wirtschaft & Friedenspolitik
  6. Europäische Perspektiven
  7. Aktuelle Bedeutung des Völkerrechts und Rolle der UNO
  8. Rolle und Einfluss von NGOs (Nichtregierungsorganisationen)
  9. Politische Entwicklung in Lateinamerika
  10. Verhältnis Kirche und Staat (u.a. Islam in Deutschland)

Eigentlich hat alles mit Frieden zu tun. Und die Medien vermitteln uns, wie wir über Krieg und Frieden denken (sollen). Wir bleiben kritisch.

Für Satirefreunde hier noch unsere Aktion 2017: Die närrische Woche des Neoliberalismus. Zum Start der Karnevalsaison im November haben wir vier Satirepreise für Propaganda verliehen.

Dazu ein Hintergrundartikel anlässlich des „Jubiläums“ von zehn Jahren Lehman-Pleite: 10 Years After the Crash: Die Papageien des Neoliberalismus

Herzlich willkommen!