Unser Selbstverständnis

Unsere Carta

Der Hamburger Gesprächskreis ist ein Treffpunkt für Leserinnen und Leser der NachDenkSeiten (NDS) aus Hamburg und Umgebung zum persönlichen Austausch „face to face”.

Unsere Grundwerte bewegen sich in einem eher linken politischen Spektrum. Uns verbindet ein Welt- und Menschenbild des Humanismus und der Aufklärung. Wir handeln selbstbestimmt und kommunizieren wertschätzend. Wir stehen für demokratische Partizipation und Entscheidungen, für eine sozial faire und ökonomisch gerechte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Wohlstand, für einen friedlichen Umgang der Völker miteinander und nicht zuletzt für einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit unserer natürlichen Umwelt und ihren Ressourcen.

Es ist uns wichtig, dass auch in Parteien, die wir ggf. selbst favorisieren, der sogenannten neoliberalen Wirtschaftsideologie Alternativen gegenübergestellt werden. Wir kommen zusammen, weil angesichts der gesellschaftlichen Situation in Deutschland, Europa und der Welt Gleichgültigkeit keine Lösung ist. Die ökonomischen Erträge werden ausgesprochen ungerecht verteilt, und Konflikte werden zunehmend nur noch gewalttätig ausgetragen. Statt umfassender Teilhabe bestimmt Ausgrenzung den Alltag großer Teile der Bevölkerung – national wie international. Und der notwendige gesellschaftliche Diskurs dazu findet in der Regel einseitig, bestimmt und beherrscht durch sogenannte Leitmedien, zunehmend undemokratisch statt.

Unsere wichtigsten Ziele sind…

  • interessante Themen aus Politik, Kultur und Medien selbst oder mit Dritten erschließen und für eine gemeinsame Diskussion aufbereiten
  • persönliche Haltungen und Argumentationen im Diskurs hinterfragen und schärfen
  • unseren Kreis und seine Bekanntheit vergrößern, indem wir Menschen zu unseren Treffen einladen und uns in den sozialen Netzwerken verbinden
  • gesellschaftliche Debatten und Auseinandersetzungen soweit möglich mitgestalten, sei es durch Teilnahme an öffentlichen Diskussionen, Demonstrationen oder auch durch die Organisation eigener Informations-, Gesprächs- oder Diskussionsformate
  • demokratische Meinungsvielfalt wider den vorherrschenden Mainstream befördern
  • den uns verbindenden Polit-Blog NachDenkSeiten.de insbesondere jenseits des Internets weiter bekannt zu machen und so beim Aufbau einer Gegenöffentlichkeit mit bisher vernachlässigten bis unterdrückten Positionen, Lösungsansätzen und Meinungen aus Politik, Wissenschaft, Recht, Presse und Zivilgesellschaft mitzuwirken.

Nachtrag

Uns ist bewusst, dass es sog. Querfront-Versuche gibt, Linke und Rechte gleichzusetzen, die NachDenkSeiten zu diffamieren und NDS-Gesprächskreise zu sabotieren. Wir achten daher darauf, nicht von Rechts „unterwandert” zu werden.

Stand: Dienstag, 2. Mai 2017