Gesprächskreis Januar 2019

Datum: 16. Januar 2019

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00

Ort: Rindock's, Johnsallee 64, Hamburg

Gesprächskreis

Unser Haupt-Thema war Obdachlosigkeit – auf Hamburgs Straßen. Mit Öffentlichkeitsarbeiterin Sybille Arendt von Hinz&Kunzt diskutierten wir über Armut, Hilfsprojekte und politische Ursachen – allen voran die Wohnungsnot. Am stärksten von Obdachlosigkeit betroffen sind Menschen aus Osteuropa.

Das Zeitungssterben hat mittlerweile auch die Straßenzeitungen erwischt, die Obdachlose in vielen Städten verkaufen. Im Sommer sinken die Verkaufszahlen um die Hälfte. Dringende Bitte: Nicht „nur“ spenden, sondern auch die Zeitung mitnehmen. Wie sie schon hat oder nicht lesen will, kann sie ja verschenken.

Mit 25 Teilnehmenden konnten wir wohl rund 100 Fragen stellen – und beschlossen, das Thema Wohnungsnot noch einmal gesondert aufzugreifen.

Weiteres Thema war u.a. die Frage, ob die Hartz-IV-Sanktionen verfassungswidrig sind. Rund 25 % der „Totalsanktionierten“ verlieren  ihre Wohnung. Seit 15. Januar berät das Bundesverfassungsgericht zu dem Thema. Beim Prozessauftakt vor Ort war u.a. Ralph Boes, der bei uns auch schon einmal referierte und seit Jahren für die Abschaffung des Sanktionsparagrafen kämpft.

http://www.wir-sind-boes.de/newsticker-2.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.